Bewerbung Thryamus Lorandal [abgelehnt]

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.

Nach unten

Bewerbung Thryamus Lorandal [abgelehnt]

Beitrag von Thryamus am Do Mai 31, 2018 2:53 am

Charkterdaten

Name : Thryamus Lorandal

Titel : nicht vorhanden

Rasse : reinblütiger Sith

Geschlecht : männlich

Alter : 25 Jahre

machtsensitiv? : Ja

Zugehörigkeit: Treu und loyal dem Imperium ergeben

Rang :  Sith

Äußerliches Erscheinungsbild :

Ihr erblickt einen reinblütigen Sith, der das Mannesalter schon seit ein paar Jahren überschritten zu haben scheint. Seine Haut weist einen dunkelroten Teint auf und verdunkelt sich an manchen Stellen, wie zum Beispiel seinen Augen schon fast zu der Farbe von geronnenem Blut. Sein tiefrotes Haar ist kurz gehalten und ordentlich, ja fast schon penibel nach hinten gekämmt. Stechend durchdringend, aber auch distanziert ist der Blick aus seinen schmutzig-gelben Augen.
Sein Gesicht ist in ehrerbietigen, arrogant wirkenden Zügen geschnitten mit hohen Wangen gezeichnet, welche in ein markantes Kinn überlaufen. Sein eckiger Haaransatz umrandet eine hohe Stirn, auf der sich horizontal eine tiefe, furchenartige Falte von einer Schläfe zur anderen auf halber Höhe seiner Stirn entlangzieht.
Seine Stirn hebt sich leicht in seinem Profil ab und lässt seine Augen so noch etwas tiefer wirken. Auch der ausgeprägte Augenbrauenknochen, welcher sich um ein weiteres sehr markant in seinem Profil hervortut trägt zu diesem Eindruck bei. Zusammen mit der fast schon schwarzen Farbe um seine Augen herum, sieht es fast schon so aus, als würden seine Augen stets in tiefen Schatten liegen. Seine Ohren sind klein und liegen eng an den Seiten seines Kopfes an. Zwischen seinen Augen entwächst eine breite und flache Nase mit großen Nasenflügeln. Zwei kleine, goldene Ringe zieren seine Nasenflügel, währenddessen ein dritter goldener Ring durch seine Nasenscheidewand gestochen wurde. Sein breites Nasenbein wird von einem kunstvollem, goldenen Blatt bedeckt.
Der Armorbogen ist auffällig breit und liegt über schmalen, dunkelroten Lippen. Aus seinen Mundwinkeln und aus seinem Kinn heraus wachsen schlanke Tentakel bis zu seinem Kehlkopf herab. Auch seinem Kiefer sind kleinere Tentakel seinem Antlitz entwachsen. Deutlich zu sehen sind drei wulstige, rosige Narben, die sich von seiner Stirn über sein rechtes Auge bis zur Mitte seiner Wange ziehen.

Der Kopf sitzt auf einem kräftigen Hals, an dessen Seiten deutliche Muskelstränge zu erkennen sind und der in zwei muskulösen Schultern mündet. Lange und sehnig muskulöse Arme sprießen aus ihnen hervor und münden in zwei schlanken Händen. In einem deutlichen Kontrast zu seiner sehnigen Statur stehen seine Hände. Seine Finger sind länglich und filigran, fast schon den Gliedern einer Spinne anmutend und wirken schon fast zerbrechlich.
Seine flache Brust wölbt sich ruhig über seinen tiefen Atemzügen. Der Torso fließt in eine schmale Taille und eine schmale, etwas kantig wirkende Hüfte über. Auch seine Beine sind lang und sehnig und auch hier kann man erkennen wie sich die Muskelstränge unter seiner Haut bewegen. Auch seine Füße sind gleich seinen Händen lang und schmal.

Wenn man den seinen Körper betrachtet, so ist es einem nicht zu übersehen, dass sein Körper über und über von Narben entstellt ist. Angefangen bei seinen Händen und Armen, auf denen man feine, matt schimmernde Schnitte erkennen kann. Auf seiner linken Brust tritt deutlich eine große, kreisrunde und wulstige Narbe in Augenschein. Längliche, breite Schnitte ziehen sich über seine Flanken und seinen Rücken und auch die Beine sind nicht frei von Narben. Welche Geschichten sich wohl hinter ihnen verbergen?

Betrachtet man nun seine gängige Kleidung, so erkennt man an ihr keinerlei Tand. In schlichtem Schwarz ist sie gehalten. Seine Handschuhe sind aus robustem, schwarzen Leder, ebenso wie seine Stiefel. Ein Gehrock liegt über seiner Hose. Eine dicke Kapuze bedeckt sein Haupt und eine silberne Maske verbirgt sein Antlitz. Sein Gürtel besteht aus einem einfachen, schwarzen Stoffband. Zwei schlichte, Lichtschwerter sind hängen an seinen Hüften. Aktiviert man diese, so flammen zwei violette Lichtstrahlen hervor.
Als einzigen Schmuck, abgesehen von seinem Gesicht, schlingt sich eine feinmaschige, filigrane Silberkette um seinen Hals. Sie trägt einen weißgoldenen Ring als Anhänger, in welchem ein blutroter Edelstein eingelassen wurde. Betrachtet man diesen genauer so erkennt man ein kunstvolles, prachtvoll ausgeschmücktes L erkennen.













Hintergrund
     
   • Vita / Lebenslauf :

Thryamus Lorandal blickt auf eine lange Ahnenreihe von reinblütigen Sith zurück. Geprägt von einem strengen Ehrenkodex, Disziplin und harten Training erlebte er seine Kindheitsjahre abgeschottet im städtischen Anwesen seiner Eltern, zweier Sith, die in den Kriegen zwischen dem Imperium und der Republik in den Rang eines Lords erhoben wurden. Schnell zeigten sich Talente in den Bereichen des Schwertkampfes und ein schier unbändiges Interesse in den Bereichen alter Glaubensbräuche und der Geschichte der Sith.

Im Alter von 12 Jahren trat Thryamus der Akademie auf Korriban bei und begann seine Ausbildung zum Sith. Durch die Stellung seiner Eltern ergaben sich für ihn hierbei der ein oder andere Vorteil, zum Beispiel wurde ihm der Zugang zu Bereichen der Bibliothek gewährt, die „normalen“ Akolythen verwehrt blieben. Thryamus lernte schnell und schlug seine Kontrahenten unbarmherzig und ohne Gnade walten zu lassen.

Rasch trat hierbei sein deutliches Talent im Schwertkampf und im Bereich der Telekinese zu Tage. Fünf Jahre lang lebte er auf Korriban und sah seine Eltern nur, wenn diese auf den Planeten kamen, um ihren Geschäften mit anderen Sith nachzugehen oder um seinen Ausbildungshergang kritisch zu überprüfen. Kurz nach seiner Prüfung und seiner Ernennung zum Sith, kam es nun dazu, dass das Imperium von Zakuul den Planeten angriff. An der Seite seiner Eltern, welche seinen Prüfungen beigewohnt hatten versuchte Thryamus erst erbittert, dann immer verzweifelter die Akademie zu verteidigen. Thryamus, erst frisch seiner Ausbildung entwachsen, war kein wirklicher Gegner für die Truppen der Zakuul-Ritter. Und so sank er stark verwundet zu Boden und verlor das Bewusstsein. Dies sollte sich als sein Glück erweisen, denn so überlebte er den Angriff.

Thryamus kam erst nach dem Abzug von Zakuul wieder zu Bewusstsein, Mit letzter Kraft, erhob er sich und suchte blutend zwischen den Trümmern nach seinen Eltern, Zwischen Trümmern auf der Rampe der Akademie fand er die leblosen Körper seiner Eltern. Kraftlos sank er vor den toten Leibern auf die Knie. Übermannt von seiner Trauer und einer unbändigen Wut sackte er über seinen Eltern zusammen. Mit steifen Fingern nahm der den Siegelring seiner Mutter von deren Finger. Und von seinem Vater nahm er dessen violetten Lichtschwertkristall. So würde er sie bei sich tragen und ihr Andenken in Ehren halten.

Drei Wochen lang lag er in einem notdürftig eingerichtetem Lazarett und wurde soweit wieder gesund gepflegt, dass er wieder einigermaßen aufrecht gehen konnte. Er nahm sich die Lumpen eines Sklaven und bestieg eine Fähre fort von Korriban. Als erstes landete er auf Nar Shaddaa, wo er sich jedoch nur kurz aufhielt und von dort aus eine Fähre in den Outer Rim nach Hoth nahm. Hier lebte er inmitten der Eiswüste auf einem weit abgelegenen, gar winzigen Außenposten. Auch traf er dort auf einen weiteren, älteren Sith, welchen er überreden konnte ihn weiter auszubilden. Der Sith lehrte Thryamus im Stil Ataru und unterwies ihn eingehend in den Bereichen der Meditation, Telekinese und Machtabschirmung.

Die nächsten Jahre erlebte Thryamus nun auf Hoth und steigerte sich in seinem Zorn und seinem Hass in sein Training hinein bis ihn die Nachricht vom Untergang des Zakuul-Imperiums erreichte. Er kehrte zurück nach Dromund Kaas wo er sich bis zum heutigen Tage aufhält.

Nun ein kurzes Schlusswort.

Falls der Lebenslauf zu kurz oder zu fehlerhaft sein sollte tut mir dies wirklich sehr leid. Ich bin für eure Kritik und Verbesserungsvorschläge offen und nehme diese gerne an. Ich wusste nur nicht was ich reinnehmen soll und was nicht, da ich eine ausführliche Geschichte zu Thryamus schreibe. Ich hoffe insbesondere, dass der Grund für seine Lichtschwertfarbe klar und verständlich ist. Der Kristall ist nicht sein eigener sondern der, den sein Vater synthetisiert hat.

   • Interessen / Ziele / Motivation

Thryamus versucht nicht in die Fußstapfen seiner Eltern zu treten. Er versucht sich selbst zu finden und verbringt oftmals ganze Tage in der Bibliothek der Zitadelle und bildet sich dort fort. Er ist des weiteren darum bemüht sich fortwährend im Kampf zu üben und noch mehr über die antike Sith-Geschichte zu erfahren. Sein Ziel könnte hierbei sein das alte Wissen und die alten Traditionen der Sith weiter zu erforschen und hochzuhalten. Er versucht also nicht seinen Eltern nachzufolgen sondern sich ihrer würdig zu erweisen.

   • Fähigkeiten / Talente / Spezialisierungen - Was macht deinen Char interessant für den Seniai Qo?

Thryamus hat den Schwertstil des Shi-Choo gemeistert und ist durchaus fortschrittlich im Stil des Ataru. Durch seinen offensiven Kampfstil beherrscht er die Fähigkeit des Machtschutzes sehr gut, Auch die Fähigkeit der Telekinese ist bei ihm gut ausgebaut. Was er hingegen in keinster Weise beherrscht ist das Hervorrufen von Machtblitzen und die Ausübung der Alchemie und Hexerei.

Als reinblütiger Sith beherrscht Thryamus die Sprache der Sith fließend in Schrift und Sprache.

Auch wenn Thryamus in erster Linie ein Kämpfernaturell ist, eben aufgrund seiner Wut und seines Hasses, von dem er zerrt, ist er sehr interessiert in der Geschichte und der Religion der Sith.

   • Wie kommt dein Char zum Seniai Qo? Warum tritt er der Organisation bei?
     Da Thryamus sich auf Dromund Kaas aufhält, sollte es nicht allzu schwer sein einen plausiblen Grund für die Anwesenheit des Seniai Qo zu finden. Man könnte eine Szene in einer Bibliothek nachstellen, in der man ins Gespräch kommt, besipielsweise über einen Text, den Thryamus gerade studiert. Und im Gesprächsverlauf könnte das Gespräch auf den Seniai Qo kommen. So könnte er zur Organisation kommen.
     
   • (Optional) Eine kleine Szene aus dem Leben deines Chars, ein kleiner, für denen Char exemplarischer Text

Hier bitte ich es mir zu verzeihen, dass ich hier nichts schreibe. Ich möchte nichts spoilern, da ich gerade am Prolog seiner Geschichte arbeite und den dann ggf. im Falle meiner Annahme und Aufnahme in die Gilde im Forum posten werde.

   • (Optional) Informationen zur Person hinter dem Charakter - Wer bist du? Was machst du? Welche Erfahrungen hast du bereits im Rollenspiel? Wie kommst du gerade auf uns?

Guten Morgen miteinander!

Ich bin 23 Jahre alt und absolviere momentan eine Ausbildung. Ich habe in World of Warcraft auf den Servern Forscherliga und Die Aldor insgesamt gut zweieinhalb Jahre Rollenspiel betrieben. Rollenspiel sollte für mich flüssig, authentisch und vor allem abwechslungsreich sein. Ich bin im Star Wars Franchise der Prequels aufgewachsen und liebe dieses Universum schon seit meiner Kindheit. Ich bin durch ein Gespräch mit Cyrenea zu ihrem Projekt auf diese Gilde hier gekommen und nun dachte ich mir ich bewerbe mich einfach einmal.

Ich bitte es zu verzeihen, wenn diese Bewerbung fehlerhaft oder gar mangelhaft ist oder sich hier und da die ein oder andere unlogische Sache auftut. Ich hoffe einfach, dass diese Bewerbung bei euch Anklang findet und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir die Chance gebt mich bei euch zu beweisen.

In der Hoffnung auf eine baldige Antwort

Thryamus Lorandal

Thryamus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung Thryamus Lorandal [abgelehnt]

Beitrag von Elljare am Do Mai 31, 2018 8:05 am

Guten Morgen Thryamus,

wir bedanken uns für deine Bewerbung und freuen uns, dass du Interesse an unserer Gilde zeigst.
Bevor wir dich aufnehmen, werden wir uns nun zunächst intern beraten und unseren Mitgliedern die Chance geben,  ihre Meinung zu äußern. Das kann erfahrungsgemäß ein paar Tage in Anspruch nehmen, insofern bitte ich dich da um etwas Geduld. Wir melden uns so bald wie möglich wieder bei dir! Smile

Liebe Grüße
Der hinter Ension
avatar
Elljare

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 06.10.16
Alter : 19
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung Thryamus Lorandal [abgelehnt]

Beitrag von Thryamus am Do Mai 31, 2018 8:29 am

Guten Morgen,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Natürlich ich werde warten und die Threads hier unter meiner Bewerbung verfolgen.

Thryamus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung Thryamus Lorandal [abgelehnt]

Beitrag von Elljare am Mi Jun 06, 2018 11:34 am

Guten Morgen Thryamus,

wir haben uns jetzt eingehend intern beraten. Vorneweg möchte ich dir gleich mal sagen, dass uns Umfang und Inhalt deiner Bewerbung gut gefallen haben. Einige Fragen oder Bemerkungen haben sich natürlich dennoch ergeben, die ich dich bitten würde, so aufzunehmen bzw. zu beantworten.

Zunächst einmal ist uns aufgefallen, dass der Charakter einen sehr offensive Stil pflegt. Er hat Shi-Cho gemeistert und kämpft ein gutes Ataru mit zwei Waffen. Das ist an sich völlig in Ordnung, allerdings bitten wir dich, nochmal drüber nachzudenken, ob es da sinnvoll ist, dass er noch Techniken wie einen Machtschutz beherrscht.
Wir würden es an der Stelle lieber sehen, dass dieser extrem offensiv ausgelegte Charakter dann in der Defensive eine ordentliche Schwäche hat, deren Ausnutzung er dann im Kampf wirklich vermeiden müsste.
Das wäre auf jeden Fall interessant, damit zu spielen und würde einen potenziellen Rutsch ins Power-Rp sehr gut vermeiden, den einige Mitglieder befürchten.

Alternativ kannst du natürlich auch die Offensivkraft zurückschrauben und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Angriff und Verteidigung wählen.

Ebenfalls mehrfach gefragt wurde nach dem Siegelring. Grundsätzlich werden wir es dir nicht unbedingt verbieten, wenn das ein Artefakt der Macht ist (wobei da die Wirkung geklärt werden müsste)...wir ziehen es aber generell vor, solche powerlastigen Gimmicks gleich wegzulassen, in dem Fall also einen gewöhnlichen Siegelring vorliegen zu haben, der allenfalls durch sein Design heraussticht.

Last but not least noch eine Kleinigkeit: Du schreibst, dass er die violette Klinge seines Vaters hat. Diese Farbe ist unter Sith relativ selten, aber da wir das bisher im Seniai Qo nicht haben, stellt das für uns kein Problem dar. Verwirrung hat allerdings verursacht, dass es in deiner Beschreibung des Äußeren so klingt, als hätte er sogar in beiden Waffen einen violetten Kristall drin. Wenn das so sein soll, wäre uns das zu viel. Da wünschen sich die Mitglieder weitgehend geschlossen einen roten und einen violetten Kristall.

Soo, das wäre jetzt im Wesentlichen alles. Ich würde dich bitten, das Geschriebene ncohmal abzusegnen und deine Meinung darüber dazulassen. Danach sollte der Bewerbungsprozess auch bald abgeschlossen sein. Smile

Liebe Grüße
Der hinter Ension.
avatar
Elljare

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 06.10.16
Alter : 19
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung Thryamus Lorandal [abgelehnt]

Beitrag von Elljare am Mi Okt 24, 2018 7:19 pm

Aufgrund von fehlender Rückmeldung abgelehnt
avatar
Elljare

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 06.10.16
Alter : 19
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung Thryamus Lorandal [abgelehnt]

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten