Bewerbung: Lunanes

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.

Nach unten

Bewerbung: Lunanes

Beitrag von KelThana am So Jan 21, 2018 12:31 am

Charkterdaten

Name: Lunanes
Titel:
Rasse: Twi'lek
Geschlecht: weiblich
Alter: 21
machtsensitiv: Ja
Zugehörigkeit: Sith-Imperium
Rang: Akolythin

Äußerliches Erscheinungsbild:
Sie ist eine Twi’lek mit blauer Haut. Ihre beiden Lekkus lässt sie ganz selten mal über den Vorderkörper fallen, aber meistens trägst sie die Lekkus über den Rücken. Ihr weiblicher Körper ist schon ausgereift und so manche Leute schauen ihr deswegen auch gerne mal hinterher. Allerdings hat sie eine kleine Narbe auf der rechten Seite an der Hüfte. Nicht wirklich groß aber für sie von emotionalem Wert.



Hintergrund

Vita / Lebenslauf:
Während ihrer Kindheit wuchs sie in der Armut auf Nar Shaddaa auf, bis eines Tages ein paar Jedi auf sie aufmerksam wurden. Die Jedi erkannten ihr Machtpotenzial und überzeugten sie mit nach Tython zu kommen, um sie dort zu einer Jedi auszubilden. Während ihrer Ausbildung vermisste Lunanes ihre Familie und fragte immer wieder nach dieser und wie es ihnen geht. Ab einem Tag bekam sie regelmäßig Nachrichten von ihrer Familie. Durch diese erfuhr Lunanes, dass ihre Familie nun auch in Sicherheit ist und ein besseres Leben führen kann. Dies gab ihr das Gefühl von Sicherheit und lies ihre Sorgen immer mehr verschwinden.
Ihr Meister achtete sehr darauf das ihre Gefühle keine Oberhand nahmen und sie sich auf ihre Ausbildung konzentrierte. In ihrer Ausbildung verbrachte sie sehr viel Zeit in den Archiven der Jedi um sich ein erweitertes Wissen anzueignen. Ihre große Selbstbeherrschung wurde sie von den Meistern als sehr gute Schülerin gelobt. Dadurch das ihr Meister sie bevorzugte und sie sogar früher als die anderen Schüler ihr Lichtschwert bekam zog sie den Neid anderer Schüler auf sich. Für ihren Meister war es jedoch ein Zeichen ihres Erfolges.
Ein paar Jahre später während Ihr Meister an einem Treffen auf Coruscant teilnahm wartete sie, in dem ihr und ihrem Meister bereitgestellten Zimmer im Senatsgebäude, auf die Rückkehr des Meisters. Durch Langeweile und Zufalle sah sie das Datenpad des Meisters auf dem Tisch liegen. Dieses vergass der Meister auszuschalten und eine Nachricht war offen. Neugierig schaute sie sich die Nachricht an und konnte ihren Augen kaum glauben. Sie schaute sich den Inhalt des Datenpads genauer an und fand heraus das alle Nachrichten die sie während ihrer Ausbildung von ihrer Familie bekam gefälschten waren und eigentlich von ihrem Meister stammten. Sie ging auf den Balkon um Luft zu schnappen und versuchte ruhig zu bleiben. Es dauerte nicht lange bis ihr Meister wieder zurückkam. Ihr Meister sah das Datenpad auf dem Bett liegen und sie auf dem Balkon stehen. Schnell realisierte er was vor sich ging und begab sich auf den Balkon um sie mit Worten zu beruhigen und es ihr zu erklären, jedoch blieb sie auf Abstand. Ihre Gefühle überwältigten sie auf einmal und sie liess einen Machtstoss aus Trauer und Wut los, der ihren Meister über die Brüstung des Balkons stieß und ihn somit in die Tiefe stürzen liess.  Die Wachen bemerkten schnell die Leiche des Meisters vor dem Senatsgebäude und sahen dann zum Balkon, wo Lunanes erschrocken runterschaut. Während die Wachen auf dem Weg nach oben waren realisierte sie die Situation und musste fliehen.
Unbemerkt schaffte sie es zum Raumhafen und versteckte sich in dem ersten unbewachten Schiff, was sie sah. Es dauerte nicht lange bis das Schiff abhob und in den Hyperraum flog. Sie bemerkte das der Besitzer des Schiffes ein Jedi ist, denn sie durch ihre Ausbildung kannte. Lunanes beobachtete aus ihrem Versteck wie der Jedi ein Sith-Holocron in der Hand hielt. Als sie genauer hinsah, sah sie wie der Jedi über das Holoterminal des Schiffes mit einem Sith redete, dem er das Holocron bringen wollte. Ab da war für sie klar das der Jedi ein Verräter war. Zuerst wusste sie nicht was sie in der Situation tun sollte und versteckte sich wieder. Lunanes wusste nicht genau wieso, aber das Schiff machte einen Zwischenstopp. Dieser Stopp dauerte nicht lange und als sie aus ihrem Versteck die Lage überschauen wollte merkte sie das der Jedi verschwunden war und das Schiff von einem kleinen Trupp imperialer Soldaten übernommen wurde. Sie kombinierte das der Jedi das Holocron nicht persönlich auf Korriban abliefern konnte ohne seine Deckung in Gefahr zu bringen. Deswegen auch der Zwischenstopp um das Schiff und das Sith Holocron den imperialen Soldaten freiwillig zu übergeben, damit sie es nach Korriban bringen konnten. Während ihr das alles klar wurde, wurde ihr Geist und ihre Gedanken immer unruhiger. Verraten von ihrem eigenen Meister und nun auch noch diese Tatsache mit diesem korrupte Jedi, den sie eigentlich verehrte, war zu viel für sie. Dadurch wurde sie unachtsam und ein Soldat entdeckte sie. Er überwältigte Lunanes und drückte sie auf den Boden. Hysterie entstand auf dem Schiff, was ein Soldat bemerkte der gerade mit dem Sith kommunizierte, für den das Holocron bestimmt war. Der Sith gab einfach nur den Befehl sie zu töten und beendete damit die Übertragung. Die Angst vor dem Tod sowie auch die Enttäuschung stiegen rasant in ihr an, bis alles plötzlich reine Wut war. Bis zu diesem Punkt kann sie sich noch erinnern, aber ab dort hat sie einen Filmriss.
Das nächste an das sie sich erinnert ist das sie angeschlagen, aber nicht schwer verletzt, wieder zu sich kam. Von diesem Absturz bekam sie die Narbe an der Hüfte, die sie immer daran erinnert warum sie den Jedi den Rücken gekehrt hat und ein Sith wurde. Sie fand sich in dem abgestürzten Raumschiff wieder und alle Soldaten waren Tod. Nachdem sie sich kurz ausruhte und sich einen Überblick über die Lage schafft wusste Lunanes nun das sie sehr wahrscheinlich auf Korriban war und dazu noch mitten in der Wüste. Nach etwas suchen in den Trümmern fand sie eine Tasche in der sie das Sith-Holocron sowie Vorräte verstaute. Sie fing an orientierungslos durch die Wüste zu wandern. Dabei dachte sie viel nach über ihren Meister, der sie verraten hat. Zum anderen beschäftigte sie der korrupte Jedi und ob es noch mehr Verräter gab. Eines war klar für Lunanes: Sie kehrt nicht mehr zu den Jedi zurück. Die meisten Gedanken jedoch waren an ihre Familie gerichtet. Alles was sie über ihre Familie wusste war eine Lüge und sie konnte sich nicht sicher sein ob sie überhaupt noch leben.
Nach einer gefühlten Ewigkeit liess sie die Wüste hinter sich und kam bei der Akademie an. Dort brach sie entkräftet vor den Treppen zur Akademie zusammen. Wegen ihrer Kleidung erkannte man sie als Jedi und nahm sie gefangen. Nach einer langen Befragung entschied man sich sie nicht zu töten. Dies ging aus mehreren Punkte hervor, wie wegen ihrem Machtpotenzials und der Tatsache das sie ein Sith-Holocron öffnen konnte (was bekanntlicherweise nur von Personen geöffnet werden kann, die sich auf die dunkle Seite einlassen können und das Holocron auch akzeptiert). Ab diesem Zeitpunkt war sie eine Akolythin auf der Akademie, die sich voll und ganz der dunkeln Seite und ihrer Ziele verschieben hat.

Akademie Zeit:
Es sprach sich schnell herum das Lunanes früher eine Jedi war. Diese Tatsache, und dass sie eine Twi’lek ist, machten ihr das Leben auf der Akademie nicht gerade einfach, aber das war ihr egal. Einige der anderen Akolythen verstanden nicht warum die Sith eine ehemalige Jedi an der Akademie aufnahmen und mobbten sie darum durchgehend. Einige versuchte auch dafür zu sorgen das sie von der Akademie fliegt, in dem sie Fehler macht oder sogar ihr Leben verliert. Dafür nutzten sie hinterlistige Tricks, doch durch ihre starke Selbstkontrolle und Loyalität den Sith gegenüber war sie den Meistern als gute Akolythin bekannt, die kein Ärger macht. Während ihrer Zeit an der Akademie wurde sie immer schweigsamer und redet nur noch wenig. Sie verbrachte viel Zeit in den Archiven der Akademie um weiter zu lernen und mehr über die Alchemie und Magie der Sith zu lernen, die sie sehr begeisterte und die sie weiterhin erforschen möchte. Wenn ihre Ausbildung fertig ist will sie ihrem Meister treu ergeben sein und viel lernen und stärker werden. Was ihr auch noch sehr wichtig ist, ist ihre Familie zu finden. Alles was sie seit dem Tag ihrer Abreise wusste eine Lüge war. Es verging viel Zeit und sie steht nun kurz vor dem Abschluss ihrer Ausbildung.


Interessen / Ziele / Motivation
-Ihre Familie finden.
-Stärker werden und mehr Macht erlernen
-Die Sith Magie und Sith Alchemie erforschen und weiter zu entwickeln sowie weiteres Wissen verschiedenster Gebiete sich anzueignen
-Rache an den Jedi

Fähigkeiten / Talente / Spezialisierungen - Was macht deinen Char interessant für den Seniai Qo?
Sie verbrachte mehr Zeit als andere Akolythen in dem Archiv und erreichte dadurch schon einen höheren Wissensstand, als von ihr verlangt wurde. Ihre leichten Grundkenntnisse in der Sith Alchemie könnten ebenfalls von Interesse sein. Viele Sith benutzten Machttechniken um ihren Kampfstil mit dem Lichtschwert zu verbessern, doch Lunanes hat nochmal einen eigenen Kampfstil der etwas heraussticht. Natürlich braucht sie noch viel Training aber ihr Potenzial ist schnell zu erkennen. Sie wird von den Ausbildern als loyale Akolythin beschrieben, die die Regeln beachtet und Traditionen der Sith schätzt.

Wie kommt dein Char zum Seniai Qo? Warum tritt er der Organisation bei?
Sie sucht ein Meister/Meisterin bei dem sie das bisherige Wissen weiter vertiefen kann und ihr auch neues Wissen beibringen würde. Im Gegenzug will sie ihrem Meister treu ergeben und loyal sein sowie auch keinen Ärger/Schwierigkeiten verursachen. Auf der Suche nach einem geeigneten Meistern durchsuchte sie die Archive und fragt auch ihre Ausbildner. Am Ende erfährt sie durch einen Missionsbericht von Seniai Qo.  Sie entschied sich innerhalb des Seniai Qo nach einem Meister zu suchen, da sie das Gefühl hat in Seniai Qo am besten aufgehoben zu sein. Die Suche nach einer Möglichkeit Seniai Qo zu kontaktieren verlieft einigermassen gut und so erfuhr Lunanes, dass ab und an Mitglieder des Seniai Qo an der Akademie sind. Sie versuchte herauszufinden wann das nächste Mal einer in der Akademie ist und wer dies wahrscheinlich sein wird, um diese Person abzufangen und ihren Wert zu beweisen damit sie der Organisation beitreten könnte. Gleichzeitig fragte sie auch diverse Ausbilder ob sie nicht das Seniai Qo um ein Treffen bitten könnten.




(Optional) Eine kleine Szene aus dem Leben deines Chars, ein kleiner, für denen Char exemplarischer Text
Als Lunanes in der Wüste war musste sie tagsüber sich in Höhle verstecken und reiste dann in der Nacht weiter. Das Wasser und Essen musste sie sich gut einteilen um so lange wie möglich überleben zu können. Wenn sie sich in der Höhle versteckte ass sie, schlief, dachte über verschiedene Dinge nach und studierte das Holocron. Immer wenn sie am nachdenken war hörte sie eine Stimme die vom Holocron kam. Diese schurrte ihren Hass und die Wut auf die Jedi immer mehr, bis sie sich der dunklen Seite öffnete und damit auch das Holocron.

(Optional) Informationen zur Person hinter dem Charakter - Wer bist du? Was machst du? Welche Erfahrungen hast du bereits im Rollenspiel? Wie kommst du gerade auf uns?
Hallo nun kommt also der private Teil. Zuerst einmal hoffe ich das der Steckbrief euch gefällt. Mein Charakter soll etwas Einzigartiges sein: Von den Jedi enttäuscht und von den Sith fasziniert. Vor allem soll sie nicht zu OP oder zu übertrieben wirken, aber dennoch ein Teil des Seniai Qo werden.  Was kann ich zu mir sagen…zu meinen Hobbys gehören Videospiele sowie Mangas lesen und Animes schauen. Ich fahre Skateboard und lese viel, aber das ist hier wohl eher etwas unwichtiger und mehr möchte ich hier öffentlich auch nicht so sagen. Dazu bin ich ein großer Star Wars Fan

KelThana
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung: Lunanes

Beitrag von Concabille am So Jan 21, 2018 9:53 am

Hallo Kel,

mit großem Interesse haben wir deinen Bewerbung gelesen und werden uns nun intern beraten um dann mit dir ins Gespräch zu kommen um ggf. noch gemeinsam Anpassungen zu besprechen.

Wir werden uns bemühen unser 7-Tage-Zeitfenster dabei mit zu überschreiten.

Bitte teile uns noch mit, wie wir dich am besten erreichen können.

LG
Concabille, GL-Team
avatar
Concabille
Admin

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 04.02.15

http://seniaiqo.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung: Lunanes

Beitrag von Concabille am Di Jan 30, 2018 5:19 pm

Huhu,
Morgen 20 Uhr, TS?
Dann können wir den Rest klären.

LG
Conca
avatar
Concabille
Admin

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 04.02.15

http://seniaiqo.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Lunanes: Überarbeitete Version

Beitrag von KelThana am Do März 22, 2018 11:01 pm

Charkterdaten

Name: Lunanes
Titel: -
Rasse: Twi'lek
Geschlecht: weiblich
Alter: 21
machtsensitiv: Ja
Zugehörigkeit: Sith-Imperium
Rang: Akolythin
Familie: Hime Nwi'Grotthu (Schwester)

Äußerliches Erscheinungsbild:
Sie ist eine Twi’lek mit roter Haut. Ihre beiden Lekkus lässt sie ganz selten mal über den Vorderkörper fallen, aber meistens trägst sie die Lekkus über den Rücken. Ihr weiblicher Körper ist schon ausgereift und so manche Leute schauen ihr deswegen auch gerne mal hinterher.


Hintergrund

Vita / Lebenslauf:
Während ihrer Kindheit wuchs sie in der Armut auf Nar Shaddaa auf, bis eines Tages ein paar Jedi auf sie aufmerksam wurden. Die Jedi erkannten ihr Machtpotenzial und überzeugten sie mit nach Tython zu kommen, um sie dort zu einer Jedi auszubilden. Während ihrer Ausbildung vermisste Lunanes ihre Familie und fragte immer wieder nach dieser und wie es ihnen geht. Eine Antwort bekam sie nie und ihr wurde beigebracht das solche Bindungen für einen Jedi nicht erlaubt seien. Als auch jahrelang später keine Nachrichten von ihrer Familie kamen versuchte sie sich einzureden, dass es so am besten ist und es ihnen sicher besser geht als früher. Somit lag ihre volle Aufmerksamkeit auf der Ausbildung zum Jedi.

Ihr Meister achtete sehr darauf das ihre Gefühle keine Oberhand nahmen und sie sich auf ihre Ausbildung konzentrierte. In dieser verbrachte sie sehr viel Zeit in den Archiven der Jedi um sich ein erweitertes Wissen anzueignen. Schnell erzielte sie Erfolge und das Lernen ging ihr leicht von der Hand. Dadurch das ihr Meister sie bevorzugte und sie sogar früher als die anderen Schüler ihr Lichtschwert bekam zog sie den Neid vieler auf sich. Für ihren Meister war es jedoch ein Zeichen ihres Erfolges.
Ein paar Jahre später während ihr Meister an einem Treffen auf Ord Mantell teilnahm wartete sie, in dem ihr und ihrem Meister bereitgestellten Zimmer in einem Armeestützpunkt, auf die Rückkehr des Meisters. Durch Langeweile und Zufalle sah sie das Datenpad des Meisters auf dem Tisch liegen. Dieses vergass der Meister auszuschalten und eine Nachricht war offen. Neugierig schaute sie sich die Nachricht an und konnte ihren Augen kaum glauben. Auf dem Pad sah sie viele Nachrichten von ihrer Familie. Jahrelang schickten sie ihr Nachrichten, die von ihrem Meister abgefangen wurden. Innerlich aufgewühlt überflogt sie die Nachrichten. Am Anfang waren es Nachrichte von ihrer Mutter, die fragt wie es Lunanes geht und ob die Jedi sie gut behandelten. Die Stimmung der Nachrichten wurden jedoch immer weiter betrübt und die Mutter gab zu das es ihr und Lunanes Schwester immer schlechter ging. Die letzte Nachricht ist von ihrer Schwester. Sie schrieb das ihre Mutter Tod ist und sie sich dem Imperium anschliessen wird. Sie würde den Weg der Sith gehen und falls sie sich jemals auf dem Schlachtfeld treffen würden wird es mit dem Tod enden. Geschockt über diese Erkenntnis rannte sie weg an einen der Strände. Lange kämpften die Gefühle in ihr was sie machen soll. Dabei beobachtete sie wie ein kleines Insekt zu einer Pflanze flogt und diese bei der Berührung plötzlich zuschnappte. Dieses Schauspiel der Natur hatte ihr klar gemacht was sie machen muss. Die Pflanze passte sich der Umgebung an und wartete, bis das Opfer keine Gefahr von ihr wahrnahm und schnappte dann zu.
Als sie zurück kam zum Meister fragte er was los war, da er das Ungleichgewicht in ihr spürte. Leicht beschämte log sie, dass sie etwas durch den Wind war, da sie vom Stützpunkt aus sah wie ein Soldat eine Flüchtlingsfamilie unfair behandelte und sie es einfach nicht auf sich sitzen lassen konnte. Mit einem unguten Gefühl nahm er dies jedoch an und sie reisten von dem Planeten ab. Nach diesem Ereignis verlief die Ausbildung ohne grössere Zwischenfälle ab und Lunanes schaffte es ihre Gedanken und Gefühle vor ihrem Meister zu verheimlichen. Dies verdankte sie auch daran, dass er eine sehr selbstbewusste, aber auch überhebliche Art hatte. So vertraute der Meister ihr immer mehr und lies sie auch zum Teil eigene Missionen machen.
Eines Tages waren sie auf einer Mission auf dem Planeten Apatros. Ihnen wurden Informationen zugespielt das sich in einem alten Grab, was vor kurzem entdeckt wurde, sich anscheinend mehrere Schmuckstücke sein sollten, die von er dunklen Seite der Macht durchtränkt sind. Die Firma ORO (Outer Rim Oreworks Company) arbeitete für die Republik, auch wenn man wussten das die Arbeitsbedingungen des Konzerns gegen viele Regeln der Republik verstiessen. Jedoch war es eine wichtige Quelle für das Metall Cotosis und so sah die Mehrheit des Senates weg und konzentrierte sich auf die Rivalität mit dem Imperium.
Auf dem Planten angekommen mussten sie sich durch eine schlecht aufgestellte Bürokratie arbeiten und nach langen Verhandlungen wurden sie von einem Minenarbeiter zu der Stelle gebracht. Da die Stelle jedoch von anderen Abtragungen und deren Erschütterungen wieder verschüttet wurden mussten sie mit Hydraulikhämmer einen Eingang schaffen. Durch die Zähigkeit des Metalls war der Abbau sehr anstrengend und Lunanes war körperlich nicht so stark wie der des Körpers Meisters. Darum übernahm er die Arbeit auch alleine. Erschöpft brach er nach einiger Zeit die Wand durch und sie kamen zur Grabkammer. Mehrere der gesuchten Schmuckstücke waren dort und der Anblick eines Sith-Holocron verschlug beiden die Sprache. Langsam näherte sich Lunanes sich dem Holocron und nahm es wie hypnotisiert in die Hand. Der Meister sprach sie sofort harsch an das sie es weglegen soll, doch als sie die Macht der kleinen Pyramide spürte wusste sie, dass sie richtig gehandelt hatte. Mehrere imperiale Soldaten stürmten in die Grabkammer und überwältigten den noch erschöpften Jedi. Aufgebracht fragte er was dies solle und als Antwort bekam er das Lunanes sich vor ein paar Missionen mit einem Agenten des Imperiums traf, da sie überlaufen wollte. Sie würde ihrem Meister eine Falle stellen und ihn dem Imperium ausliefern, wenn sie überlaufen kann. Mit einem Peilsender, der den imperialen Soldaten den Standort verriet und einem Signal zum Zugriff, war die Falle aufgestellt. Natürlich wurde ihr sogleich gesagt das sie der Sith Akademie beitreten muss, was sie aber gerne annahm. Am Ende nahm sie die Sith-Gegenstände und schaute ihren Meister noch einmal verächtlich an. Während der Jedi von den Soldaten entwaffnet und gefesselt wurde hat man Lunanes zu einem Speeder gebracht, um sie von dem Planeten nach Korriban zu bringen. Der Meister schrie ihr noch die Frage hinterher, warum sie ihn verraten hat, doch eine Antwort bekam er nicht.





Akademie Zeit:
Es sprach sich schnell herum das Lunanes früher eine Jedi war. Diese Tatsache, und das sie eine Twi’lek ist, machten ihr das Leben auf der Akademie nicht gerade einfach, aber das war ihr egal. Einige der anderen Akolythen verstanden nicht warum die Sith eine ehemalige Jedi an der Akademie aufnahmen und mobbten sie darum durchgehend. Einige versuchte auch dafür zu sorgen das sie von der Akademie flogt, in dem Lunanes Fehler zuschoben oder sogar ihr Leben aufs Spiel setzten. Dafür nutzten sie hinterlistige Tricks, doch sie war nicht mehr ein einfaches Mädchen das einmal ein Jedi werden wollte. In dem sie die Tricks gegen ihre Mitschüler umdrehte hielt sie sich Probleme vom Hals. Während ihrer Zeit an der Akademie wurde sie immer schweigsamer und redet nur noch wenig. Sie verbrachte viel Zeit in den Archiven der Akademie um weiter zu lernen und mehr über die Alchemie und Magie der Sith zu lernen, die sie sehr begeisterte und die sie weiterhin erforschen möchte. Was ihr auch noch sehr wichtig ist, ist ihre Schwester zu finden. Lunanes wusste, wenn sie ihre Schwester auf der imperialen Seite finden würde könnten sich beide wieder vertragen. Mit diesen Zielen kämpfte sie im Leben weiter und schloss die Ausbildung an der Akademie erfolgreich ab.


Interessen / Ziele / Motivation
-Ihre Schwester finden.
-Stärker werden und mehr Macht erlernen
-Die Sith Magie und Sith Alchemie erforschen und weiter zu entwickeln sowie weiteres Wissen verschiedenster Gebiete sich anzueignen
-Rache an den Jedi dafür, dass sie so lange von ihnen benutzt wurde


Fähigkeiten / Talente / Spezialisierungen - Was macht deinen Char interessant für den Seniai Qo?
Sie verbrachte mehr Zeit als andere Akolythen in dem Archiv und erreichte dadurch einen höheren Wissensstand, als von ihr verlangt wurde. Ihre Kenntnisse in der Sith Alchemie könnten ebenfalls von Interesse sein. Die Sith-Magie ist jedoch auch ein Gebiet welches sie erforschen will.
Das Interesse in der Sith-Alchemie wurde durch das Sith-Holocron entfacht. Mit der Zeit konnte sie immer mehr Informationen aus dem Holocron gewinnen, was ihr am Anfang ein Grundwissen in der Sith-Alchemie gab. Das Hauptthema dabei war wie sich die Macht auf Lebewesen auswirkt. Ihre eigenen Studien danach waren dann auf die verschiedenen Möglichkeiten bezogen, wie das Erschaffen von niederen Lebewesen aus einem toten Lebewesen oder die Veränderungen vom Lebensspanne und Fähigkeiten. Diese Studien waren natürlich noch nicht all zu gross ausgereift, da das Archiv der Sith-Akademie keine allumfassende Sammlung ist. Das sie mehrere Jahre auch in dem Archiv der Jedi Wissen sammeln konnte hat ihr auch etwas geholfen, doch hatte sie damals keinen Zugang zu Büchern, die dieses Thema genauer beleuchten. Damals wusste sie ja auch nicht das ihr Wissen in diesem Themenbereich einmal so nützlich sein könnte.
Ihre Lichtschwerttechnik hat sie sehr defensiv ausgerichtet. Dafür benutzt sie ein Doppellichtschwert und die Form 3 des Lichtschwertkampfes, Soresu. Mit Soresu versucht sie Angriff immer abzulenken und zu warten bis der Gegner eine Schwachstelle zeigt. In die Offensive geht sie meist jedoch mit verschiedenen Machttechniken wie Blitzen.




Wie kommt dein Char zum Seniai Qo? Warum tritt er der Organisation bei?
Nach sie die Ausbildung auf Korriban beendet hat ging sie nach Dromund Kaas um dort nach ihrer Schwester zu suchen. Auf diesem Weg konnte sie auch durch ein paar Aufträge der Regierung Geld zusammenbekommen.
Während dieser Zeit hat sie manchmal Gerüchte gehört wo ihre Schwester angeblich ist. Ob sie ihre Schwester vom blossen sehen erkennen würde weiss sie auch nicht wirklich. Am Ende dieser Suche kam sie zum Entschluss das sie nicht so weiter machen konnte. Zwar ist die Suche nach ihrer Schwester sehr wichtig für sie, aber nachdem die Suche eher erfolglos verlief erkannte sie etwas. Mit einer Gruppierung hätte sie die Reichweite und das Geld für die Suche. Dazu könnte sie noch ihre Forschungen machen, die sie unbedingt vorsetzen will. Ein weitere Punkt für den Betritt einer Gruppierung ist das ihre Fähigkeiten von der Akademie nicht ausreichend waren um weiter zu kommen, weshalb sie auch einen Meister oder eine Meisterin braucht. Nach ein paar Nachforschungen und Gespräche auf Dromund Kaas fand sie eine Gruppierung, der sie sich anschliessen wollte. Diese Gruppierung ist Seniai Qo.



(Optional) Eine kleine Szene aus dem Leben deines Chars, ein kleiner, für denen Char exemplarischer Text
Als Lunanes ihre Ausbildung zum Sith begann hatte sie mit ihrem Ausbildner nicht viel Glück. Er schickte seine Akolythen schon bei einer der ersten Aufgabe in ein Grab, welches nur durch einen langen Wüstenpfad erreichbar ist. Dieser Pfad beutet eine längere Reise für die Akolythen und einen Härtetest.
Der Anfang ihres Weges konnte sie ohne grössere Probleme zurücklegen, doch die Hitze und die Gefahren der Wüste erschöpfte sie immer mehr. Selbst als es dunkel wurde lief sie weiter und mit den ersten Sonnenstrahlen flüchtete sie in eine Höhle. Ihre Kräfte waren am Ende und in ihrer Hand hatte sie das Sith-Holocron, was sie immer bei sich trugt. Das Bild vor ihren Augen verschwamm und Erinnerungen erschienen vor ihrem geistigen Auge. Dabei sah sie viele Male ihre Schwester, mit der sie nur positive Erinnerungen hat und das sie sich geschworen hatten immer füreinander da zu sein. Die Wut auf Personen die für die Trennung von ihrer Schwester verantwortlich waren und die Sehnsucht, die in Besessenheit überging, trieben sie an weiter zu machen und belebten die Kräftereserven in ihr wieder.
Drei Tage später kam sie wieder zurück zur Akademie mit dem gewünschten Artefakt. Der letzte Funkte der guten Seite war erloschen und die Besessenheit über ihre Schwester hat sich in ihr eingebrannt.


(Optional) Informationen zur Person hinter dem Charakter - Wer bist du? Was machst du? Welche Erfahrungen hast du bereits im Rollenspiel? Wie kommst du gerade auf uns?
Hallo, nun kommt also der private Teil. Zuerst einmal hoffe ich das der Steckbrief euch gefällt. Mein Charakter soll etwas Einzigartiges sein: Von den Jedi enttäuscht und von den Sith fasziniert. Vor allem soll sie nicht zu OP oder zu übertrieben wirken, aber dennoch ein Teil des Seniai Qo werden. Was kann ich zu mir sagen…zu meinen Hobbys gehören Videospiele sowie Mangas lesen und Animes schauen. Ich fahre Skateboard und lese viel, aber das ist hier wohl eher etwas unwichtiger und mehr möchte ich hier öffentlich auch nicht so sagen. Dazu bin ich ein großer Star Wars Fan

KelThana
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung: Lunanes

Beitrag von Nudarah am Sa Apr 07, 2018 9:26 pm

Ist angenommen!
Großartiger Kerl mit wunderbar kreativem Einsatz!

Willkommen im Seniai Qo!

Nudarah

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 08.08.16

Nach oben Nach unten

Re: Bewerbung: Lunanes

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten