[Angenommen] Bewerbung Castor D'nramar

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Angenommen] Bewerbung Castor D'nramar

Beitrag von Cas am Sa Okt 22, 2016 1:42 am

Allgemein

Name: Castor Rivanar D'nramar
Titel: -
Rasse: reinblütiger Sith
Geschlecht: männlich
Alter: 29
machtsensitiv: Ja
Zugehörigkeit: Imperium
Rang: Sith

Erscheinung:

Der Sith ist hochgewachsen und athletisch (Oder, um die offiziellen Akten zu zitieren: 192 cm bei einem Gewicht von 87.5 Kilogramm) – mehr die Sorte Ausdauer- denn Kraftsportler -, von einer Hautfarbe, die je nach Lichteinstrahlung mal rötlich und mal braun bis golden wirkt, die Augen sind von leuchtendem Gelb. Das braune Haar reicht etwa bis zur Mitte der Schulterblätter und erweckt nie den Eindruck allzu intensiver Pflegebemühungen. Abgesehen vom Gesicht sich über den Körper hinweg verteilt unzählige kleinere und größere Narben erkennenbar, manche frischer, manche schon beinahe wieder verschwunden, und neben subtileren Stichnarben lassen einige der Male auch auf Brandwunden und kreisrunde Einschusslöcher schließen. Allein im Gesicht wirkt die Haut glatt und von Verletzungen unberührt, und es benötigt einen aufmerksamen Beobachter, um zu erkennen, wo sich synthetisches Fleisch farblich von der 'echten' Haut des Reinblüters abhebt. Die charakteristischen Knochenauswüchse scheinen weniger stark ausgeprägt als bei den meisten Reinblütern.
Sofern er einmal die Handschuhe abnimmt, kann man erkennen, dass die Krallen an beiden Händen nicht mehr vorhanden sind, aber unregelmäßig verheilte Narben künden noch davon, wo sie sich einst befanden, zumindest an den vollständigen Fingern – insgesamt drei an der Zahl.
Die beiden Daumen sind unberührt, an der linken Hand fehlt der Mittelfinger vollständig, genauso wie die äußerste Kuppe des Zeigefingers und zwei des kleinen Fingers. An der rechten Hand existiert der kleine Finger nicht, dafür ist der Mittelfinger zumindest partiell vorhanden und von den anderen beiden fehlt jeweils eine Kuppe. Die Hände sind der einzige Teil seines Körpers, der in dieser Form sichtbar verstümmelt wurde. Aus den Krankenakten geht zusätzlich hervor, dass er vor vier Jahren eine Splenektomie unterlief und seitdem zusätzliches Antibiotikum nimmt, aber das ist nichts, was dem unbeteiligtem Beobachter außerhalb einer Obduktion auffallen sollte.

Die Kleidung ist schlicht. Der Sith scheint eine Vorliebe für martialisch anmutende Kutten mit Panzerung und seltener auch komplette Rüstungen zu besitzen, ohne dass der ästhetische Aspekt dahingehend irgendeine Rolle für ihn zu spielen scheint, und trägt ebenso gerne Vollmaske. Die Stoffe sind alles andere als edel, und in einer Vielzahl der Fälle sieht man ihnen an, dass sie bereits länger getragen wurden. Das einzige, was man ihm in diesem Fall zugutehalten mag, ist, dass die Farben der Kleidung sich zumindest nicht mit der Hautfarbe beißen. Außerdem trägt er, teilweise an der Rüstung und teilweise verdeckt, oftmals eine Vielzahl von Taschen und Holstern, in denen Karbondolche, Stimulanzien medizinischer und halbmedizinischer Art, Erstversorgungsgüter und ein Minimum an technischer Ausrüstung umherschleppt.

Das Lichtschwert aus dunklem mattem Stahl dürfte noch das ausgefallenste an seiner Ausrüstung sein. Die beiden Klingen vorne dienen mit Sicherheit keinesfalls nur dekorativen Zwecken, und der Griff an der Seite ist in Form eines Schlagrings gestaltet.

Vita/ Lebenslauf:

9vVC:
Geburt auf Orsun 7 innerhalb eines dort ansässigen Familienzweigs der reinblütigen Erblinie D'nramar. Wegfall der Mutter durch Krankheit, so dass sich die Großmutter der Erziehung des Kindes annahm.

5 nVC
Aufnahme in die Akademie Korribans unter Aufseher Reanas.

8 nVC
Abgang von der Akademie auf Korriban. Wurde dank mangelnden Interesses potentieller Meister an die Front nach Saaza II versetzt, wo er ab 9 nVC vorrangig an der Seite des Lieutenant J. Khilen agierte.

11 nVC
Nach kurzem Heimataufenthalt Rückversetzung an die Front nach Vyatnym, zuerst unter Captain Chead. Nach dessen Abberufung wurde er Lord Frayve untergeordnet, der nach seinem Tod von Lord Iamon ersetzt wurde. Lobende Erwähnung seines kompromisslosen Vorgehens gegen die als Widerstand agierenden Terroristen im Jahr 13 nVC.

13 nVC
Mit der Zerschlagung der Widerstandskräfte auf Vyatnym wurden die Truppen von dort abberufen, ein Teil von ihnen – unter anderem Castor, nach Bishtek beordert. Er blieb nicht lange, noch im selben Jahr ging es weiter nach V-Ethenin, wo das Imperium Seite an Seite mit Mandalorianern agierte.

14 nVC
Kurzzeitige Gefangenname durch die mutmaßlich von der Republik finanzierten Rebellenkräfte auf V-Ethenin, die zur Erlangung von Informationen führte, welche unter anderem zu schweren Schlägen gegen die Hauptstützpunkte der Rebellen anleiteten. Innerhalb von drei Jahren ergab sich die vollständige Zerschlagung der Rebellenkräfte.

17 nVC
Aborderung an die Front nach Minaloo.

20 nVC
Abkehr von der Front zum Ende des Jahres hin, als die imperialen Streitkräfte von Minaloo abgezogen werden. Kurzzeitige Niederlassung auf Dromund Kaas.

21 nVC
Beitritt in das Sith-Militärbündnis 'Abkommen von Xetem'. Im gleichen Jahr Annahme der Schülerschaft unter Darth Vindexius Lenkias.

Interessen/ Ziele/ Motivation:
Die Tätigkeit innerhalb des Abkommens von Xetem wird seit dem Verschwinden Darth Lenkias, dessen Tod zwar noch nicht bestätigt wurde, aber gemutmaßt wird, immer mehr von diplomatischer Arbeit gefärbt – soweit die Sith, die neben Lenkias die Leitung des Abkommens innehatten, überhaupt Verwendung für dessen Schüler uns restliche Machtbasis findet. Es erfordert nicht viel Fantasie, um zu sehen, dass dies den Sith vielleicht nicht im eigentlichen Sinne des Wortes unterfordert, aber zumindest doch in eine Richtung fordert, in die er niemals Ambitionen hatte sich fortzubilden. Kurswechsel ist angedacht, und Lord Nudarah, dem er vor etlichen Jahren bereits an der Front begegnete, schien ihm das geeignete Mittel dazu. Die letzte Unterredung zwischen beiden verlief nicht unbedingt zur beiderseitigen Zufriedenheit, und als Ausgleich zu andersartigen Konsequenzen war es schließlich Nudarah, der Castor den Dienst in seinen Reihen – nicht komplett 'freiwillig' nach der eigentlichen Definition des Wortes – anbot und ihn damit gleichzeitig plant, ihn in die Dienste der Seniai Qo zu stellen.

Freiwillige Angabe: Ich kann im Grunde gar nichts außer Sachen zeichnen, die so etwas wie das metaphorische Equivalent zu elaborierten Peniswitzen sind. Ich hoffe, das genügt dennoch, um alle Anforderungen zu erfüllen.
avatar
Cas

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 18.10.16

Nach oben Nach unten

Re: [Angenommen] Bewerbung Castor D'nramar

Beitrag von Chymellous am Sa Okt 22, 2016 1:35 pm

Hey Castor,

vielen Dank für Deine Bewerbung. Wir besprechen diese innerhalb der Gildenleitung und melden uns bei Dir, sollten sich Fragen auftun.

LG
Chym
avatar
Chymellous

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 26.10.15

Nach oben Nach unten

Re: [Angenommen] Bewerbung Castor D'nramar

Beitrag von Vanik am Mo Okt 31, 2016 3:28 pm

Hallo Castor,

Ich teile dir hiermit feierlich mit, *trommelwirbel* dass du nun offiziell zum Dunstkreis der Lords und damit zum Teil der Seniai Qo geworden bist! - Ignorieren wir die Tatsache einfach einmal, dass dies nicht freiwillige geschah! Very Happy

Herzlich Willkommen in der Gilde!


LG Vanik - Korribans biggest bitch Trap
avatar
Vanik

Anzahl der Beiträge : 245
Anmeldedatum : 02.11.15
Alter : 27

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten