Forschungsschiff

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Forschungsschiff

Beitrag von Aroval am Sa März 28, 2015 6:02 pm

Das Forschungsschiff des Seniai Qo, die Voidwalker, wurde zu Beginn des Jahres 15 nVC in den Imperialen Werften fertig gestellt und dient dem Alten Weg als mobiles Hauptquartier, um seinen Forschungen so effizient wie möglich, auch abseits des imperialen Raumes, nachgehen zu können. Die Explorer-Klasse selbst, stellt einen von wenigen, ausschließlich zu Forschungs- und Erkundungszwecken entwickelten, imperialen Schiffstyp dar und ist im Aussehen einer Harrower nachempfunden, wenn auch wesentlich kleiner. Sowohl die Bewaffnung des Schiffstypes als auch, die für imperiale Schiffe typischen, militärische Räumlichkeiten wurden zu Gunsten von wissenschaftlichen Laboren, Lagerräume und Stasiseinheiten für Proben und Fundstücke aller Art, ein umfangreiches Archiv sowie Räumlichkeiten für die Führer des Seniai Qo und ihre Gefolge reduziert. Gleiches gilt für militärisches Personal an Bord des Schiffes, welches auf eine minimal notwendige Stärke reduziert wurde. Somit verfügen Schiffe der Explorer-Klasse im Regelfall über veritable Verteidigungskapazitäten, sind jedoch nicht für größer angelegte, militärische Einsätze, große Schlachten oder Kriegshandlungen geeignet. In der Vergangenheit wurden Schiffe der Explorer-Klasse jedoch immer wieder, ob ihrer umfangreichen Frachtkapazitäten, als schnelle und kleine Versorgungsschiffe an der Front verwendet.

Die Voidwalker selbst verfügt über hochmoderne Ausrüstung um dem Forscherdrang ihrer Mitglieder auf allen Gebieten gerecht zu werden. So erlaubt ein hochmodernes Hyperraumaggregat und ein umfangreicher Energie- und Treibstoffspeicher dem Schiff, sich auch auf längere Zeit abseits vom imperialen Raum sowie Nachschublinien zu bewegen und seine Crew mit dem lebensnotwendigen zu versorgen.

Aktueller Aufenthaltsort: Imperialer Raum, Dromund-System, Orbitales Trockendock Dromund Kalakar



Zuletzt von Aroval am Do Aug 18, 2016 1:54 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Aroval

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 04.02.15
Alter : 25
Ort : Niedersachsen

Nach oben Nach unten

Re: Forschungsschiff

Beitrag von Chymellous am So Okt 23, 2016 3:27 pm

Status und Berechtigungen an Bord der Voidwalker

Leitung
Die Leitungsriege hat uneingeschränkten Zugang zu allen Räumlichkeiten der Voidwalker und zu den Ressourcen des Seniai Qo.

Mitglied
Mitglieder haben Zugang zu fast allen Räumlichkeiten. Für folgende Räume ist eine Berechtigung durch eine Leitungsperson nötig:
Brücke, Schleuse/Sicherheitsbereich, Ratskammer und Büro der SQ-Leitung
Nichtmachtbegabte sollten sich natürlich ebenfalls nicht ohne Einladung in den Sithquartieren blicken lassen.
Auch schickt es sich nicht, die Gästequartiere zu betreten, sofern sie bewohnt sind und Gastfreundschaft signalisiert werden soll.
Der Zugang zu den Ressourcen der Organisation wird ebenfalls nur durch die Leitung gewährt, kann aber danach im Zuge der Forschung oder der Aufträge selbständig verwaltet werden. Natürlich ist Rechenschaft über die Nutzung der zur Verfügung gestellten Ressourcen abzulegen.
Das Tragen von Standardwaffen, die dem Rang oder der Profession entsprechen, ist erlaubt.
Das Mitführen von Gefahrenstoffen, Sprengkörpern u.Ä. ist außerhalb der gesicherten Bereiche (z.B.: die Labore) untersagt und darf nur in angemessen gesicherten Behältern durch das Schiff transportiert werden.

Gast
Die Hangarkontrolle überprüft jeden Neuankömmling, bevor dieser landet und lässt nur Leute in die Voidwalker, die einen Freigabecode vorweisen können.
Dieser Code muss von einem Mitglied des SQ von mindestens dem Rang Sith, oder einem Offizier autorisiert sein. Wer einen Gast autorisiert, trägt die Verantwortung über dessen Verhalten und Tätigkeiten auf der Voidwalker; des Weiteren müssen die einladenden Personen Rechenschaft zum Grund der Einladung ablegen. Alle Gäste werden in einem zentralen Register an Bord registriert, sodass keiner von ihnen unerkannt auf dem Schiff herumstreunt.
Wird ein Gast auf die Voidwalker gelassen, erhält er am Empfang eine Gäste-ID, die ihm eingeschränkten Zugang zur Voidwalker bietet: freigegeben sind nur der Salon, gegebenenfalls das Gästequartier und die sanitären Anlagen. Alle anderen Räume dürfen nur in Begleitung oder auf Einladung/Sondergenehmigung durch die Leitung hin betreten werden.
Zudem ist das Mitnehmen von Waffen standardmäßig untersagt, es sei denn einer der SQ-Leiter autorisiert dies. Ausnahmen sind hierbei Sith, Lords und Darths, die ihre Waffen mitführen dürfen, so lange sie keine Sicherheitsbereiche betreten.
Mitgeführte Waffen (oder Schlimmeres) werden beim Empfang eingezogen und sicher verwahrt. Der Gast kann seinen Besitz bei Verlassen der Voidwalker wieder abholen.
Gäste bekommen bei längerem Aufenthalt eines der Gästequariere zugeteilt.
avatar
Chymellous

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 26.10.15

Nach oben Nach unten

Re: Forschungsschiff

Beitrag von Chymellous am So Okt 23, 2016 3:28 pm

Die Decks der Voidwalker

Das Brückendeck


SALON
. 2 Schreibtische für Lords und Darth
. kleinere Schreibtische für Sith und Nichtmachtis
. Rechercheterminals
. Kaminecke mit Bar
. Tafel mit Sitzgelegenheiten
. Kunstwerk »Pyramide der Macht« mit Sitzgelegenheiten (hat in etwa den selben Sinn, wie eine Springbrunnensteinkugel in einer Fußgängerzone, nur mit mehr Fallussymbolik ^^)

Ballungsraum, wo erstmal alle zusammenkommen, weniger brisante Besprechungen und Audienzen abhalten, Recherche betreiben, oder einfach nur abhängen.
Soll sozusagen der »Hotspot« auf der Voidwalker werden. Sinn der Sache ist es, dass das RP auf der Voidwalker sichtbarer wird und es somit für die Spieler leichter ist, quereinzusteigen.


EINSATZBESPRECHUNGSRAUM
. Schreibtisch für Ensatzleiter
. Tische für Einsatzbesprechung
. Holodisplay an der Wand für Graphische Darstellungen
. Holoterminal für Kommunikation oder dreidimensionaler Darstellung von Einsatzinhalten

Der Raum soll genutzt werden, um konkrete Einsätze zu besprechen, Takik oder Strategie zu klären.  Sozusagen ein Raum für Plots.


ARCHIV
. Regale für gesammeltes Wissen, oder die IC Datenbank aus dem Forum
. Galaxieterminal zur Recherche über Paneten oder Kulturen
. Holocrons und Datacrons

Das Archiv der Voidwalker beinhaltet alle Daten, Missionsberichte, Akten, gesammeltes Wissen des Seniai Qo. Natürlich ist darauf zu achten, dass nicht jeder eine Freigabe für alle Inhalte hat. Zudem ist das Archiv sehr stark gesichert, dh auch ein Hacker kann hier nicht einfach reinspazieren und leechen, was ihm in die Finger kommt.
Natürlich kann man im Schutz der Regale auch geheime Gespräche führen und Verabredungen treffen.


BRÜCKE
. Terminals
. Holoprojektoren
. Steuerkonsole
. Generatoren

Die Brücke wird hauptsächlich von NPCs betrieben. Hier hat man nichts verloren, es sei denn, man soll das Schiff irgendwo hinfliegen.
Die Brücke ist IC stark gesichert und der Zugang wird grundsätzlich allen verwährt, die dort nichts zu schaffen haben (Leiter des SQ ausgenomen).


SCHLEUSE
. Schleusen
. Sicherheitsdrohnen
. Schreibtisch zur Anmeldung

Die Schleuse führt zu einem Aufzug in den Sicherheitsbereich. Das Ganze wird von NPCs verwaltet, die einem den Zugang verwähren, es sei denn, man kann die Freigabe durch einen der SQ-Leiter nachweisen.
Ist man im Besitz einer Freigabe, so werden einem die Waffen abgenommen (Ausnahmen: die Leiter des SQ und natürlcih das NPC-Personal, das dort alles am Laufen hält), bevor man vorgelassen wird. Diese können nach dem Besuch des Sicherheitsbereichs wieder abgeholt werden.
Möchte man Waffen oder andere gefährliche Gegenstände mitnehmen, ist auch dafür eine Freigabe durch einen SQ-Leiter nötig.


Das Offiziersdeck


SICHERHEITSBEREICH
. Zellenabteil, in dem zwielichtige Personen verwahrt werden
. Verhörrabteil, in dem zwielichtige Personen unsanft verhört werden
. Konsolen aller Art
. Blick in die Hangars für die Hangarkontrolle

Der Sicherheitsbereich umfasst besagte Abteile, sowei die Hangarkontrolle. Der Bereich ist, wie der Name schon vermuten lässt, sicher.
In diese Räumlichkeiten wird nicht einfach hineinspaziert und der Zugang wird jedem, der keine Zugangsberechtigung durch eine Leitungsperson des SQ vorweisen kann, schon and der Schleuse (siehe dort) verwährt.
In diesem Bereich befinden sich viele Wachen und Drohnen, die ihre Blaster auf scharf gestellt haben, sollten sich Diskrepanzen ergeben. Wenn es Unsicherheiten gibt, wird geschossen, Fragen werden im Nachhinein gestellt.


Das Kommandodeck


LABOR PROFAN
. Sicherheitsschleusen
. Konsolen
. diverse Bereiche für unterschiedliche Forschungstätigkeiten profaner Natur

Das Labor Profan ist für alle möglichen Forschungstätigkeiten gedacht, die der profanen Forschung zugeschrieben werden.
Das umfasst medizinische, biologische, technische, chemische Forschung und dergleichen mehr. Mystisches und Machtbezogenes ist hier nicht angedacht.


LABOR MYSTISCH
. Sicherheitsschleusen
. Konsolen
. diverse Bereiche für unterschiedliche Forschungstätigkeiten mystischer Natur

Das Labor Mystisch bietet den Raum für Machtrituale, Forschung an Machtphänomenen, antike Technologien wie bspw der Rakata und Allem, was dem mystischen Ansatz oder der Machtforschung zuzuschreiben ist:


RATSKAMMER UND BÜRO DER SQ-LEITUNG
Die Räumlichkeiten der SQ-Leitung sind nur für eben diese frei zugänglich, oder auf Einladung hin.


Das Crewdeck


TRAININGSRAUM
. Übungswaffen
. viel Platz

Der Trainingsraum ist für körperliche Ertüchtigung und Kampftraining gedacht


MEDIZIN
. Empfangs- und Wartebereich
. Unterschungs- und Regeneratinsbereich, mit Equipment für stationäre Versorgung
. Operationssaal
. Quarantäne Zimmer

Bei Verletzungen, Krankheiten oder Wehwehchen, über die man nicht sprechen möchte, ist ein besuch in der Medizin angebracht, wo man nach bestem Wissen und Gewissen versorgt wird. Immerhin sollen Effizienz und Kampfkraft erhalten bleiben.


MEDITATIONSRAUM
. Meditationsteppich
. Meditationsaltar
. viel Feuer
. viel Platz
. hohe Temperaturen

Wer über die Dunkle Seite meditieren möchte, Geistreisen veranstalten oder sonstigen Schabernack derart treiben will, ist hier richtig. Auch Meister, die das Machtpotenzial ihrer Schüler schüren wollen, sind hier gerne gesehen.


SITHQUARTIERE
. Betten
. Sitzecke
. Stauraum
. Getränkebars
. Esstisch
. Arbeitsbereich

IC nehmen wir an, dass man, wenn man die Tür durchschreitet, in einem Gang landet, in welchem es mehrere Türen gibt, die in unterschiedliche Sithquartiere führen.
IC sind die Quartiere aus Gründen der Platzersparnis doppelt belegt und somit für zwei Personen ausgestattet. Welcher Sith mit welchem Sith ein Zimmer teilt, ist den Spielern überlassen. Es kann sich bei dem Zimmerkollegen auch um einen NPC handeln. Einzelzimmer gibt es nicht.


CREWQUARTIERE
. Schlafkojen
. Waffenschränke
. Schränke für Ausrüstung und Kleidung
. Sitzecke
. Getränkebar
. Spielecke

Alles was nicht machtbegabt ist, wird hier untergebracht. Individualität gibt es maximal in der Unterscheidung von Zugehörigkeiten zur Huttenballfangemeinde der Froschhunde oder der Faulwürmer.


GÄSTEQUARTIERE
. Sitzecke
. Bar mit einem Servicedroiden
. Konsolen
. Bücherregale
. abgetrennter Schlafbereich mit Bett und Stauräumen

Hier stelle man sich vor, dass sich IC hinter der Eingangstür ein Gang mit mehreren Gästequartieren befindet. Die Gästequartiere sind für eine Person oder Pärchen ausgelegt.

Das Hangardeck


HANGAR
Die beiden Hangarräume sind, was sie sind: Hangars.
Die Hangarkontrolle überprüft jeden Neuankömmling, bevor dieser landet und lässt nur Leute in die Voidwalker, die einen Freigabecode vorweisen können.
Dieser Code muss von einem Mitglied des SQ von mindestens dem Rang Sith autorisiert sein. Wer einen Gast autorisiert, trägt die Verantwortung über dessen Verhalten und Tätigkeiten auf der Voidwalker; des Weiteren müssen die einladenden Sith Rechenschaft zum Grund der Einladung ablegen. Alle Gäste werden in einem zentralen Register an Bord registriert, sodass keiner von ihnen unerkannt auf dem Schiff herumstreunt.


EMPFANG

Wird ein Gast auf die Voidwalker gelassen, erhält er am Empfang eine Gäste-ID, die ihm eingeschränkten Zugang zur Voidwalker bietet: freigegeben sind nur der Salon, gegebenenfalls das Gästequartier und die sanitären Anlagen. Alle anderen Räume dürfen nur in Begleitung oder auf Einladung/Sondergenehmigung durch die Leitung hin betreten werden.
Zudem ist das Mitnehmen von Waffen standardmäßig untersagt, es sei denn einer der SQ-Leiter autorisiert dies.
Gäste bekommen bei längerem Aufenthalt eines der Gästequariere zugeteilt.
avatar
Chymellous

Anzahl der Beiträge : 437
Anmeldedatum : 26.10.15

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten