[Abgelehnt] Bewerbung Marríg

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Abgelehnt] Bewerbung Marríg

Beitrag von Gast am So Feb 22, 2015 10:54 pm



Allgemeines
Name Subjekt 51 / Marrig


Optische Daten
Spezies: Morsatianer
Geschlecht: vermutlich ♂
Größe: ca. 1.85m
Gewicht: ca. 100 kg
Hautfarbe: unbekannt (graulich bis schwarz)
Haarfarbe: unbekannt (schwarz)
Augenfarbe: unbekannt (gelb)
Stimme: merkwürdig rau und verzehrt vermutlich durch den Helm

Biografische Daten
Alter: unbekannt (27)
Herkunft: unbekannt (Morsat)
Sprachen: Basic, Sith

Medizinische Daten
Kybernetische Kampfwertsteigerungen: unbekannt (Steigerung der geistigen Fähigkeiten, Adrenalinbooster, Durostahlklauen, verstärkter Rücken)
weitere medizinische Anmerkungen: unbekannt (Mehrer chirurgische Eingriffe und eine Cortexbombe)
Psychologische Anmerkungen:  Mit vorsicht zu genießen

Berufliche Daten
Beruf: Sklave
Rang: Wertvoll
Fachgebiet: Töten
Eigenes Schiff: Ja
Schiffstyp: modifizierte M-5 Razorwire
Freier Text zur Schiffs-Beschreibung:
Der alte Bomber wurde modifiziert, der Laderaum für die Bomben/Drohnen wurde zur Wohnstätte mit Sanitären Einrichtungen umgebaut, die Bewaffnung und  die technischen Daten blieben ansonsten unverändert.

Erscheinungsbild
Machtaura (hell/grau/dunkel): Dunkel 5
Freier Text zur Beschreibung:
Trägt für gewöhnlich einen Ganzkörperkampfanzug der nichts vom Träger preis gibt ausser das dieses Wesen auf 2 Beinen zu gehen scheint. Sollte Marrig jemals seine Rüstung ablegen, kommt ein Affen ähnliches Wesen mit dichtem kurzem Fell von grau schwarzer Färbung zum Vorschein. Marrig hat auf seiner Brust eine 51 eingebrannt. Die Cyberware seiner Wirbelsäule und seiner Rückenknochen sind deutlich zu erkennen, seine Beine undFüße scheinen chirurgisch modifiziert zu sein, scheinbar um ihm den aufrechten Gang zu ermöglichen.

Hintergrund/ Charakter-Story/Werdegang
51's erste Erinnung ist ein Raum, nicht größer als 2m³ und ein quälender Hunger. Seine nächste Erinnerung ist die von Schmerz, von Blut im Mund und ein Gefühl von Stärke, als er seiner Beute Fangzähne in den Hals seines Gegners vergrubt. Viele seiner frühen Erinnerungen ähneln diese. Wie viele Jahre er so lebte weiß er bis heute nicht. Irgendwann wachte er gefesselt auf einem kalten Tisch auf, Schmerzen brannten durch seinen Körper, weiße Wesen standen um ihm herrum, zerschnitten seinen Körper taten Dinge rein, dann wieder schwärze.

Die nächsten Erinnerungen sind auch 51 Schönste, ein Mann mit roter Haut, sein Meister sorgte gut für ihn, er gab ihn Frauen, Nahrung und alles was er brauchte, im Gegenzug musste er nur jemanden töten. Marrig machte dies gern für seinen Herren, schließlich spührte er wenn er brav war keine Schmerzen. Über die Jahre lernte 51 immer mehr, sein Herr schickte ihn inzwischen in einem kleinen Raumschiff zu weit entfernter Beute. 51 mochte seinen Meister und wollte ihm eine Freude machen, so hörte er zu und lernte die Sprachen seines Herren, doch anstatt Lob bekam 51 nur Schläge bis ihm schwarz vor Augen wurde.

51 war wieder einmal unterwegs, er dachte über sein Leben nach, immer häufiger Schlug sein Meister ihn, vorallem wenn dieser merkte das Marrig lauschte und lernte. Doch etwas in ihm hinderte ihn daran einfach weg zu laufen oder seinen Herren  zu töten, jedesmal wenn er daran dachte, durchzogen heiße Schmerzen seinen Körper. Also gehorchte 51. Einige Tage später war die Beute erlegt und 51 sendete das Signal damit der Autopilot seines Schiffes ihn zurück zu seinen Meister brachte, doch dieses Mal startete das Schiff nicht, er wartete Stunden, Tage, Wochen, in der dritten Woche waren die Vorräte alle, in der vierten Woche drückte er eher aus Verzweiflung die Knöpfe der Steuerkonsole, so wie er es bei seinem Meister gesehen hatte, wenn dieser ihn gelegentlich persönlich zu seine Beute brachte. Das Schiff erhob sich und flog davon.

51's Schiff landete auf einem kleinen Planeten, laut, bunt, dreckig und voller Beute, die nächsten Jahre verbrachte 51 damit zu jagen. Eines Tages jagten ihn jedoch fähige Jäger, er musste all sein Können all sein Wissen einsetzen und entkam ihnen immer nur knapp. Irgendwann kesselten sie 51 ein, er tötete einige im Nahkampf, aber irgendwann hatten sie zuviele Elektronetze und Betäubungsmittel in ihn gepumpt das 51 bewustlos zu Boden sank.

Verwirrt wachte 51 auf, er konnte sich nicht bewegen, alles was er sah war ein leerer Raum, ein Mann betrat irgendwann den Raum und fragte 51 aus, als der Mann erkannte das 51 klug war, legte er 51 einen kalten Reif um den Hals, der Mann stellte sich als Marrig vor und meinte das 51 ab heute Marrig heißen solle. Als der Mann die Fesseln löste und sich 51 auf ihn stürzen wollte durchzuckten 51's Körper tausende von Volt, mit rauchendem Fell und schemrzenden Gleidern musste 51 erkennen das er einen neuen Herren hatte.

Zwei weitere Jahre gingen ins Land, sein Herr war wesentlich freundlicher solange Marrig ruhig blieb, er lehrte Marrig viel, Navigation, Schießen, Feilschen, sein neuer Herr (Jutzuk) war ein Kopfgeldjäger und Marrig sein Gehilfe...so nannte ihn sein Meister immer. Gehilfe Marrig hasste dieses Wort doch er blieb ruhig und erfüllte jeden Befehl den ihm sein Herr gab.

Vor einigen Monaten begann sein Herr jedoch einen fatalen Fehler, er nahm Marrig das Halsband ab und reichte ihm die Hand. Endlich war er es los das Ding das ihn so schmerzte, das über sein Fell scheuerte und Wunde stellen hinterließ. Hass brach in Marrig hoch, Hass auf seinen neuen Meister, Hass auf seinen alten Meister, Hass auf alles und jeden. Er packte die dargebotene Hand und vergrub seine Klauen und Zähne in das Fleisch seines Opfers, endlich schmeckte er wieder frisches Blut. Nach seinem Mahl war Marrig das erste Mal sein Herr, doch hatte er die Galaxis inzwischen kennen gelernt. Jeden töten konnte er nicht, dann würde man ihn wieder jagen. Doch gab es Möglichkeiten, Möglichkeiten die der Job seines letzten Opfers bot, Vielen war es egal was aus der Beute wurde, sie zahlten wenn der Tod bestätigt wurde.

Und so machte sich Marrig auf ein Leben als Söldner zu führen, sehr schnell folgte ihm der Ruf, ein brutales Monster zu sein, doch verschaffte ihm dieser Ruf auch genau die Auftraggeber die er wollte.

Ooc
Ich hoffe der Char ist nicht zu durchgeknallt und blutrünstig. Es ist halt Wesen mit sehr dunkelen tierischen Instinkten, ähnlich wie ein Dashade

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: [Abgelehnt] Bewerbung Marríg

Beitrag von Sheysa am Mo Feb 23, 2015 11:23 pm

Danke für deine Bewerbung, wir besprechen diese nun intern.
avatar
Sheysa

Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 04.02.15

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.
 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten